Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen (TBEW)

da sein … für die Teilhabe von Menschen mit seelischer Behinderung am Leben in der Gemeinschaft

FensterMit unserem Angebot "Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen" (TBEW) unterstützen wir Erwachsene mit psychischen Erkrankungen dabei, mit ihrer Beeinträchtigung zurecht zu kommen und in ihrer eigenen Wohnung so selbständig wie möglich zu leben. Mit individueller Hilfe, Anleitung, Begleitung und Beratung stehen wir ihnen zur Seite, damit sie ihren Lebensalltag meistern können.

Ziele

Ziel unseres ambulanten Angebots Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen ist es, insbesondere junge Erwachsene und Eltern mit seelischer Beeinträchtigung am Leben in der Gemeinschaft und im Berufsleben teilhaben zu lassen, sie in ihren sozialen Kontakten zu unterstützen und ihre Selbstbestimmung zu fördern.

Unsere Ziele:

  • Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und am Berufsleben
  • Linderung bzw. Bewältigung der Erkrankung durch Verständnis, Akzeptanz und/oder Verminderung von Beeinträchtigungen
  • Vermeidung von stationär psychiatrischen Aufenthalten

Angebot

  • Leben in eigener Wohnung
  • Hilfe bei der Kontaktfindung, Freizeitgestaltung, Krankheitsbewältigung Beschäftigung bzw. Arbeitssuche und bei Behörden- bzw. Mietangelegenheiten und bei Schulden
  • Aufklärung über die Krankheit, deren Ursachen und Folgen (Psychoedukation), auch bei Angehörigen
  • Beteiligung von Angehörigen, Freunden und Bekannten
  • individuelle und psychologische Beratung
  • regelmäßige Gruppenangebote (Freizeit, Bildung)

Leistungen

Unsere sozialpsychiatrischen Leistungen basieren auf vier Säulen:

  • Selbstversorgung:Unterstützung bei der Sorge um die Wohnung, Hygiene, Gesundheit, Essen und Trinken, Wahrnehmen von Arztterminen, Behördengängen, Medikamenteneinnahme
  • Tagesgestaltung und Kontaktfindung: Angebote zur Tagesstrukturierung, Kontakte mit Familie und anderen Menschen, Aktivitäten zur Förderung der Freizeit- und Kontaktgestaltung, Gruppenangebote
  • Förderung von Beschäftigung, Arbeit und Ausbildung: Angebote zur beruflichen Identitätsfindung, Maßnahmen zur Erhaltung des Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes, arbeitsähnliche Angebote, Arbeitstraining
  • Behandlungsplanung und -abstimmung: Wahrnehmen von seelischen gesundheitlichen Störungen und Konflikten, Angebote zur Verbesserung des Antriebs und des Realitätsbezuges, Kriseninterventionen, Angebote zur Gesundheitsförderung und Psychoedukation (Aufklärung über Krankheitsursachen, Folgen und Bewältigungsformen)

Grundlagen unserer Arbeit

Die Grundsätze unserer Arbeit sind:

  • Diakonische, humanistische Herangehensweise
  • Prinzip der Multikulturalität und der Inklusion
  • Wahrnehmung des Hilfesuchenden als gleichberechtigten Partner
  • Systemischer Ansatz

Gesetzliche Grundlagen

Anspruch auf die Finanzierung des Therapeutisch Betreuten Einzelwohnens haben alle Erwachsenen, die zum Personenkreis gemäß § 53, § 54 SGB XII gehören.

Der Hilfebedarf wird in Zusammenarbeit mit dem zu betreuenden Erwachsenen, den Mitarbeitern vom Sozialpsychiatrischen Dienst, den Fallmanagern des Sozialamtes sowie Mitarbeitern der DASI mit Hilfe des Behandlungs- und Rehabilitationsplans ermittelt.

Bildergalerie

beratungfruehstueck FlipchartGruppentherapie_TBEW