Familienwohngruppen

da sein ... und individuell betreuen

KindIn 13 Familienwohngruppen (FWG) betreuen wir Kinder und Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Mit unseren innewohnenden pädagogischen Fachkräften bilden sie eine familienähnliche Lebensgemeinschaft. Der familiäre Rahmen mit einer kontinuierlichen Bezugsperson und verlässlichen Alltagsstrukturen bietet den Kindern und Jugendlichen Sicherheit und einen behüteten Raum für ihre individuelle Entwicklung.

Ziele

Unser Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen bei uns ein Zuhause finden – auf Zeit, wenn die Möglichkeit einer Rückführung in die Herkunftsfamilie besteht, oder auf Dauer. Das Kind und sein Wohlergehen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit, dabei gehen wir auf seine Bedürfnisse und seine Entwicklung ein und geben ihm Aufmerksamkeit, Verbindlichkeit und Sicherheit.

Im Vordergrund steht dabei,

  • Vertrauen und verlässliche Bindungen aufzubauen,
  • den Kindern und Jugendlichen psychische Stabilität zu geben,
  • ihre Entwicklung und individuellen Fähigkeiten zu fördern,
  • sie in ihre Herkunftsfamilie zurückzuführen, wenn die Voraussetzungen vorhanden sind,
  • realistische Lebensperspektiven mit den Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und
  • sie zu verselbständigen.

Unser Anspruch ist, den Kindern in allen Beziehungen eine Basis zu geben, damit sie für den Alltag gewappnet sind. Sie sollen zu Menschen heranwachsen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Angebot

In einer Familienwohngruppe betreuen und fördern wir jeweils zwei bis sechs Kinder und Jugendliche. Sie leben mit einer innewohnenden pädagogischen Fachkraft zusammen, die durch zugehende pädagogische Fachkräfte und eine Hauswirtschaftskraft Unterstützung erhält.

In unseren 13 Familienwohngruppen im Berliner Stadtgebiet bieten wir:

  • einen familiären Rahmen mit hoher Beziehungskontinuität
  • einen verlässlichen Alltag, der den Kindern und Jugendlichen Sicherheit bietet und sich an ihren Problemlagen und Bedürfnissen orientiert
  • individuelle Wohngruppen in Wohnungen oder Häusern in den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Reinickendorf und Treptow-Köpenick
  • verkehrsgünstige Lage der Wohngruppen mit guter Erreichbarkeit von Kindertagesstätten, Schulen und Freizeiteinrichtungen.
  • Kontaktpflege zur Herkunftsfamilie der Kinder und Jugendlichen, wo möglich, und Elternarbeit
  • Vermittlung von ehrenamtlichen Paten durch unser Patenschaftsangebot „Die Fünfte Hand“ für Kinder, die wenig oder keinen Kontakt zu ihrer Herkunftsfamilie haben

Leistungen

Wir unterstützen, stärken und fördern die Kinder und Jugendlichen, indem wir:

  • den Kinderschutz gewährleisten,
  • ihre Ressourcen und Interessen fördern,
  • ihre sozialen Kompetenzen stärken,
  • sie beim Erlernen von lebenspraktischen Kompetenzen wie Kochen, Wäsche Waschen, Einkaufen etc. in der Hausgemeinschaft unterstützen,
  • mit ihnen üben, mit Konflikten und Problemen umzugehen,
  • ihnen einen klar strukturierten Alltag mit festen Ritualen bieten,
  • sie schulisch begleiten und fördern,
  • gemeinsam mit ihnen die Freizeit aktiv gestalten,
  • die familiären Bezugspersonen einbinden (unter Berücksichtigung des Kinderschutzes),
  • uns im Sozialraum vernetzen und mit dem sozialem Umfeld wie Schulen, Fach- und Sozialdiensten, Ärzten, Therapeuten, Beratungsstellen, Freizeiteinrichtungen und anderen Einrichtungen kooperieren.

Grundlagen unserer Arbeit

Wir verfolgen mit unserer Arbeit folgende Prinzipien:

  • Schutz der Kinder und Jugendlichen
  • Gegenseitige Wertschätzung
  • Ressourcenorientiertes und lösungsorientiertes Handeln: Auch schwieriges Verhalten nehmen wir als wegweisend an.
  • Ganzheitliche und systemische Sichtweise
  • Sozialpädagogische Diagnosen nach Mollenhauer und Uhlendorff
  • Partizipation der Kinder

Kontinuierliche Team- und Fallberatungen, Supervision sowie regelmäßige Fachgespräche, Fortbildungen und Schulungen sichern den Prozess unserer qualitativen Weiterentwicklung. Wir legen großen Wert sowohl auf eine trägerinterne Vernetzung als auch auf eine Vernetzung mit anderen Diensten und Einrichtungen vor Ort.

Gesetzliche Grundlagen

Die Familienwohngruppen sind ein stationäres Angebot der DASI Berlin gGmbH nach § 34 SGB VIII.